Eine Fähre fährt täg-lich bis Sonnen unter- gang.  Der Fahr preis beträgt  hin und zurück 2 Euro. Hat die Fähre Feierabend, kann man das kurze Stück zum Festland auch schon mal schwimmen – es sind keine 200 Meter.
Das 70 Hektar großeEiland ist nur etwa zur Hälfte besiedelt. Neben den 122 kleinen Lauben gibt es noch einen Alpenverein. Der Rest ist Landschaftsschutzgebiet.
Die Insel schwimmend zu umrunden dauert etwa eine Stunde. Dabei können Fischreiher beobachtet werden, die sich kopfüber ihr Frühstück aus dem See fischen, und Blesshüher, die sanft über die Wasseroberfläche treiben
Auf Reiswerder stehtdie Zeit still, so scheint  es. Wasser kommt aus der Pumpe, Strom gibt es nur vereinzelt.  Nur einige Wirtschafts-gebäude wie z.B. das Rathaus verfügen über diesen Luxus.